Erstgepräch

Das Vertrauen, dass zwischen dem Klienten/der Klientin und dem Psychotherapeuten/der Psychotherapeutin aufgebaut wird, ist maßgeblich für den Therapieverlauf. Im Rahmen des Erstgespräches wird die Problemstellung erörtert und findet die erste Erarbeitung eines gemeinsamen Zieles/ Lösungsansatzes/ Weges statt. Durch das Gespräch wird Vertrauen und schlussendlich eine Beziehung zwischen dem Klient/der Klientin und dem Psychotherapeuten/der Psychotherapeutin aufgebaut.

Thematisiert wird auch der Auslöser der Klienten für die Psychotherapie

URSACHE
(partnerschaftliche Konflikte, Krankheit, Angststörung, …)

ANTRIEB
Wer sich in Psychotherapie begibt, übernimmt Verantwortung für seine eigene Gesundheit.

Eine wichtige Voraussetzung für die Psychotherapie ist Ihr Wunsch und Ihr Zutun, etwas zu verändern, und auch Ihre Bereitschaft, sich mit Ihren Gefühlen und Ihrem Leben zu beschäftigen und sich dabei unterstützen zu lassen.

ZIEL
Ziel der Psychotherapie ist es, die Beschwerden der Patienten zu lindern, in Lebenskrisen zu helfen, gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern und die persönliche Entwicklung und Gesundheit zu fördern. Das Therapieziel wird zu Beginn gemeinsam mit Patient und Therapeut festgelegt. Zum Ende der Psychotherapie sollte eine deutliche Linderung bemerkbar sein.